Unsere Wanderung begann in Leistadt am Wanderparkplatz Berntal. Am Ende des Naturschutzgebietes Berntal erreichten wir die Weinberge mit einer herrlichen Aussicht in die Rheinebene. Auf der Markierung grünes Kreuz gingen wir in Richtung Freinsheim. Auf dem Weg passierten wir den Freinsheimer Oschelskopf, einer Skulptur des Bildhauers Kurt Hertz. Vorbei an einem Hain mit alten Esskastanienbäumen (Naturdenkmal) erreichten wir Freinsheim. Nach einem Schwenk durch die historische Altstadt ging es oberhalb der Bahnlinie  weiter durch die Weinberge nach Herxheim am Berg. Hier erreichten wir auf der Straße Pfaffenhof  das mittelalterliche Tor, das heutige Wahrzeichen des Ortes, der heute noch mit Teilen  der ehemaligen Befestigungsmauer umschlossen ist. Der weitere Weg führte uns durch den Schlossgarten, der wegen seiner großartigen Aussichtsmöglichkeit auch ,,der Balkon der Pfalz“ genannt wird. In Weisenheim am Berg kehrten wir zu unserer Mittagsrast ins Restaurant Speeter  ein. Nach der Stärkung und gemütlichem Beisammensein erreichten wir nach ca. 30 Minuten den Bus, welcher uns zurück in die heimatlichen Gefilde brachte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben