Anläßlich des 150. Geburtstages des deutschen Impressionisten Max Slevogt in 2018 wurde der nach ihm benannte Wanderweg angelegt .In Neukastel verweilte  der Maler viele Sommer und brachte seine Wahlheimat auf die Leinwand.

Unsere Wanderung begann in Leinsweiler an der Kirche und führte uns zum Slevogthof. Hier startete unser Rundweg. An 12 Stationen zeigten uns Tafeln Gemälde an ihren Entstehungsorten. Vom Slevogthof führte uns ein Abstecher zur Familiengrabstätte, von dort wanderten wir über den Hexentanzplatz zum Wettereck, mit Blick auf den Trifels. Über den Slevogtfelsen ging es dann zurück nach Leinsweiler. Hier nahm uns der Bus wieder auf und brachte uns nach Gleiszellen zum Muskatellerhof, wo wir den Tag ausklingen liesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben