Vom Parkplatz der Weingärtner Stromberg-Zabergäu in Brackenheim folgten wir dem Holzwegweiser "Lembergerweg". Sanft ansteigend führte der Wanderweg durch die Weinberge des Naturparks Stromberg-Heuchelberg zu den ersten Aussichtspunkten.

Weit erstreckte sich der Blick über die Weinlandschaft im Zabergäu. Über einen Natur- und Weinlehrpfad erreichten wir den Zweifelberg, das Hauptanbaugebiet des Lembergers in Brackenheim, der Geburtsstadt des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuß. Ein herrliches Panorama und der Blick auf die Burg Neipperg, den Weinort Haberschlacht und Schloss Stocksberg begleitete uns auf unserer Wanderung.

Am Weinstand im Zweifelberg hatten wir Gelegenheit, den Lemberger als Wein oder Sekt (Rarität!) zu probieren. Nach der weiteren Wanderung von knapp 1 Stunde, u.a. durch den Burghof der Burg Neipperg, kehrten wir in der Waldschenke Hörnle zu unserer Mittagsrast ein und konnten von hier die einmalige Aussicht über das gesamte Zabergäu bis zum Stuttgarter Fernsehturm und Ludwigsburg genießen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben