Ab Bahnhof Edesheim liefen wir am Weingut Anselmann vorbei durch die Weinberge,

immer mit Blick auf die Rietburg, nach Rhodt, dort vorbei am Südfrüchtegarten und durch die Theresienstraße, eine wunderschöne Kastanienallee mit Kopfsteinpflaster und dem Charme alter Häuser.

Hinter Rhodt hatten wir ständig einen großartigen Ausblick auf die Villa Ludwigshöhe und das Hambacher Schloss. Dahinter folgten wir dem Theresienweg.

Der schönste Teil des Weges war das sogenannte Poussierpädel oberhalb von Weyher, an dem nach dem großen Unwetter 2010 sehr viele umgeknickte Bäume lagen. Ein Künstler hat auf den Baumstümpfen tolle Tierfiguren geschnitzt und damit eine einzigartige Attraktion geschaffen. Durch das Modenbachtal und über den Mühlenpfad gelangten wir via Hainfeld zurück nach Edesheim zu unserer Einkehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben