Geboren  vor 100 Jahren: Gottfried Stumpf

 

„Der Wald ist unser Schicksal. Mit dem ersten Baum, der von Menschenhand gefällt wurde, begann die menschliche Kultur.

Mit den letzten Bäumen endet sie. Von jeder Wanderung in den Pfälzerwald bringen wir ein Stück Heimat, ein Stück Freude und ein Stück Gesundheit mit nach Hause.“

 

 

 

 

 

Diese Zeilen schrieb Gottfried Stumpf  als Erster in das Geschichtsbuch der Ortsgruppe

 Dannstadt-Schauernheim des Pfälzerwald Vereins.

Gottfried Stumpf hob 1972 die Ortsgruppe aus der Taufe, war 13 Jahre Vorsitzender mit

viel  Engagement und Ideenreichtum und war als Ehrenvorsitzender der über

hundertköpfigen Wanderfamilie noch Vorstandsmitglied und Pressewart.

Der in Offenbach am Main geborene spätere Schulmeister absolvierte zunächst eine

Ausbildung als Landwirt, war Offizier im 2.Weltkrieg, anschließend Sattlermeister im

Zweibrücker Landesgestüt.

Nach seiner Ausbildung zum Lehrer war er in verschiedenen Ortsgemeinden der

Vorderpfalz tätig, zuletzt als Konrektor der Hauptschule in Dannstadt.

Daneben engagierte er sich in der politischen Gemeinde sowie in der Kirchengemeinde

seines Wohnsitzes in Dannstadt-Schauernheim.

Am 07.05.2015 jährte sich der Geburtstag von Gottfried Stumpf zum 100. Male.

Die Ortsgruppe Dannstadt-Schauernheim  des Pfälzerwald Vereins gedenkt ihrem Gründer in

dankbarer Erinnerung.